Resturlaub bei Aufhebungsvertrag

Was passiert mit dem Resturlaub beim Aufhebungsvertrag? Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Steinbacher informiert!
Anwaltskanzlei Öffnungszeiten
Montag - Freitag
08.00 - 19.00
Samstag - Sonntag
12.00 - 19.00
Notfall-Service
hier klicken

Wie wird der Resturlaub und Urlaubsanspruch beim Aufhebungsvertrag verrechnet?

Wird der Resturlaub auf das Arbeitslosengeld angerechnet?

Resturlaub, für den der Arbeitnehmer eine finanzielle Entschädigung erhalten hat, wird auf den Bezug von Arbeitslosengeld angerechnet. Es wird für die Zeit des Urlaubsanspruchs kein Arbeitslosengeld gezahlt.

Empfehlenswert ist es, vorher eine Aufstellung zu machen, wie hoch der Urlaubsanspruch ist. Ein Fachanwalt an Ihrer Seite hilft Ihnen dabei, damit Ihnen beim Jahresurlaub kein Fehler unterläuft.

Wird das Arbeitsverhältnis beispielsweise im ersten Arbeitshalbjahr beendet, wird der Resturlaub auf die Monate hochgerechnet. Anders sieht der Fall dagegen aus, wenn die Auflösung in der zweiten Jahreshälfte erfolgt. Dann besteht ein Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub.

Spezialist für Aufhebungsvertrag

Unverbindliche
Beratung
  • Schnelle Beratungstermine bei Aufhebungsvertrag
  • Beratung durch einen Fachanwalt für Aufhebungsverträge
  • 12 Jahre Rechtstreit Erfahrung
  • Sehr gut bei Anwalt.de bewertet

Unsere Leistungen als Fachanwälte